Texte-Lounge
kreative, spirituelle und schamanische Texte

Septemberschleier
 

Der Sommer ist vergangen,
der Herbst legt seine Schleier übers Land,
das goldene Warm der Sonne
gewinnt nur selten Überhand,
wie fein gewebtes Garn
überziehen Nebel dieses Bunt,
die Farben trotzen mutig
noch der Winterstund`,
von Tau gefärbte Blätter
malen Bilder auf die Flur,
auf die Früchte der Natur.


Nüsse, Eicheln, Eckern, Kerne,
lerne:

Die Ernte wart schon ausgesät,
bevor der Frühling sie erspäht,
ernten tut nur der,
der wartet bis der Spross sich hebt,
wächst, erblüht und richtig lebt,
um dann im Herbst
mit Stolz zu wagen,
und Nahrung für den Winter tragen.

Septemberschleier schützen nun das Land,
bis dass der Winter sie verbannt.